Kaninchenzuchtverein RN 95 Obere Ahr e.V.

News

6 Kreismeister von KZV RN95 Obere Ahr

Ende November fand die gemeinsame Kreismeisterschaft der Kreise Mayen, Neuwied und Ahrweiler in Bell in der Schützenhalle statt. Über 350 Kaninchen von großen Riesenschecken zu den kleinsten Farbenzwergen wurden den Besuchern präsentiert.

Auch von unserem Verein stellten die Züchter ihre schönsten Kaninchen den Preisrichtern zur Bewertung vor. Neben Form, Fell und Farbe werden je nach Rasse noch die spezifischen Rassemerkmale beurteilt. Hierzu hat der ZDRK (Zentralverband deutscher Rassenkaninchenzüchter) nach 3 Jahren intensiver Arbeit, einen überarbeitenden Standard herausgebracht, nach dem die Preisrichter die Kaninchen bewerten.

Auch unser Nachwuchs konnte wieder mit seinen Kaninchen glänzen, auch Nick Funke konnte mit seinen Zwergwiddern thüringerfarbig (382,5 Punkte) den Jugend-Kreismeister erringen. Aber auch die „Altzüchter“ konnten gute Ergebnisse mit nach Hause nehmen, ein roter Neuseeländer unseres Zuchtfreundes Klaus Schober aus Gilgenbach, war mit 97 Punkten (von 100) der beste Rammler aus dem Kreis Ahrweiler und hatte gleichzeitig noch die beste Zuchtgruppe, die aus 4 Tieren der Rasse besteht.  

Die Kreismeister im Einzelnen:  Klaus Schober (Gilgenbach) mit rote Neuseeländer 386,5 Punkte, Karl Schomers (Hoffeld) mit Lohkaninchen braun 385 Punkte, Hermann Retterath (Gilgenbach) mit graue Wiener wildfarben 385 Punkte, Edith Schober (Gilgenbach) mit Zwergwidder weißgrannen schwarz 383 Punkte, Nick Funke (Quiddelbach) mit Zwergwidder thüringerfarbig und 382,5 Punkte und Katja Funke (Quiddelbach) mit Zwergwidder lohfarbig blau 379,5 Punkte.

 

Egon Göbel 3. Clubmeister bei der überregionalen Alaska-Vergleichsschau  

Die Schausaison hat nun richtig begonnen und schon kann unser Verein wieder die ersten Erfolge verbuchen. Bei der 30. Überregionale Alaska und Havanna Clubvergleichsschau in der Herrmann-Neuberger Halle in Völkingen, wurde unser Vorsitzender Egon Göbel mit seinen Alaska 3. Clubmeister und 387,5 Punkten. Gemeldet waren über 270 Alaska. Außerdem konnte er mit 97,5 und 97 Punkten noch 2 Rassesieger stellen.

 

Tischbewertung am 30.09.2018 in Gilgenbach  

Zum Auftakt der Ausstellungssaison 2018 führte unser Verein am Sonntag den 30.09.2018 eine Tischbewertung im Sportlerheim in Gilgenbach durch. Bei dieser Bewertung werden die Kaninchen keinen Besuchern präsentiert, sondern nur durch Preisrichter bewertet. So haben die Züchter die Möglichkeit ihre Tiere von einem geschulten Preisrichter begutachten zu lassen.

Durch die Preisrichter werden nach einem vorgegebenen Standard und Punktesystem verschiedene Merkmale der einzelnen Rassen bewertet. Dies sind bei jeder Rasse Form und Fell. Je nach Rasse unterscheiden sich dann die weiteren Positionen, hier werden Farbe, Behang (Ohren), Kopfform, Abzeichen, Satinglanz usw. bewertet.  Ab dem 01.10.2018 gibt es vom ZDRK (Zentralverband deutscher Rasse-Kaninchenzüchter) einen neuen Standard. Unsere Bewertung musste aber noch nach dem alten erfolgen. Der neue Standard wurde im Punktesystem und auch bei den Rassemerkmalen überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

Die besten ausgewachsenen Kaninchen hatte wieder unser Vereinsvorsitzender Egon Göbel mit seiner Rasse Alaska. Er wurde 1. Vereinsmeister mit 388,5 Punkten. Nur knapp hinter ihm folgte mit den roten Neuseeländern unser Züchter Klaus Schober und 388 Punkten. 3. Vereinsmeister wurde Hermann Retterath mit seinen grauen Wienern wildfarbig und 383,5 Punkten.

Aber auch Jungtiere wurden den Preisrichtern präsentiert. Dies sind Kaninchen zwischen 3 und 8 Monaten. Sie müssen noch nicht das vorgegebene Gewicht erreicht haben, auch ist das Bewertungsschema und die Punkte anders als bei den älteren Kaninchen. Bei den Jungtieren wurde Edith Schober mit ihren Zwergwiddern weißgrannen schwarz und 32/27 Punkten die erste Vereinsmeisterin. Zweiter wurde ihr Mann Klaus Schober mit seinen roten Neuseeländern und 32/25 Punkte, gefolgt von Egon Göbel mit Alaska und 32/254 Punkten.

 

 

Erfolgreiche Jungtierschau in Mechernich/Kommern  

Dei Zuchtsaison läuft sozusagen auf Hochtouren und schon ist die erste Jungtierschau schon wieder vorüber. In Mechernich/Kommern veranstaltet der Kaninchenzuchtverein R189 immer im Juni/Juli seine Jungtierschau im Mühlenpark in Kommern. Auch unser Verein war mit allen aktiven Züchtern und deren Jungtieren vertreten und konnte wieder viele Erfolge verzeichnen.

So wurde unser Verein der zweite Mühlenparkmeister hier dem R201 Kirchheim. Außerdem erhielt Egon Göbel mit seinen Alaska die Landesverbands-Auszeichnung für das beste Tier des Preisrichters M. Kaulich, zudem wurde er mit seinen Tiere der 2. Mühlenpark Meister mit 32/24 Punkten, Karl Schomers mit seinen Lohkaninchen havanna folgte auf Platz 6 mit 32/21 und Klaus Schober auf Platz 16 mit 32/18 Punkten.

Deutscher Vizemeister und 5 Landesmeistertitel

Es war erneut ein erfolgreiches Jahr für den Kaninchenzuchtverein RN95 Obere Ahr aus der Nürburgring Region. Zum Glück blieben die Zuchten unseres Vereins von den schlimmen Kaninchenseuchen (RHD-Chinaseuche) verschont, so dass wir die schönsten Kaninchen aus dem Zuchtjahr auf den Ausstellungen präsentieren konnten. Nachdem bereits im Laufe des Jahres einige Kaninchenausstellungen erfolgreich für den Verein endeten, folgen im Dezember und Januar die Bundeskaninchenschau in Leipzig und die Landesverbandsausstellung in Thalhausen.

Zur Bundeskaninchenschau in Leipzig wurden über 26.000 Kaninchen aller Rassen und Farbschläge ausgestellt. Diese wurden von speziell ausgebildeten Preisrichtern an 2 Tagen bewertet und in den darauffolgenden Tagen den Besuchern präsentiert. Hier war Katja Funke aus Quiddelbach mit ihren Zwergwiddern lohfarbig blau erneut erfolgreich und errang den Titel des Deutschen Vizemeisters.

Zum Abschluss der Ausstellungssaison folgte die Landesverbandsschau von Rheinland-Nassau in Thalhausen. Hier waren gleich 4 Züchter des Vereins mir ihren jeweiligen Rassen erfolgreich und konnten jeweils den Titel des Landesmeisters erringen, außerdem hatte Egon Göbel mit seinem Alaska noch den besten Rammler der gesamten Schau. Klaus Schober mit Rote Neuseeländer, 388 Punkte. Egon Göbel mit Alaska 387 Punkte. Katja Funke mit Lohkaninchen fehfarbig 383 Punkte. Katja Funke mit Zwergwidder lohfarbig blau 376,5 Punkte. Außerdem errang unser Jungzüchter Nick Funke mit seinen Zwergwiddern thüringerfarbig den Titel des Landesjugendmeisters.

Wir gratulieren allen Meistern und hoffen auf ein ebenso erfolgreiches Zuchtjahr 2018 mit schönen und vor allem gesunden Kaninchen. Dieses Jahr steht die Europaschau der Kleintier- und Geflügelzüchter in Herning/Dänemark auf dem Programm. Wir hoffen auch für diese Schau wieder die schönsten Kaninchen unserer Rassen präsentieren zu können.

 

 

 

 

 

Ältere Nachrichten finden sie im Archiv